Stellen Sie sich einmal vor, ...

... ein Legastheniker lernt, seine Schwächen, seine Rechtschreib-, Lese- und Rechenprobleme zu überwinden: ohne Stress, ohne Drill und ohne Versagensangst!

Nur 25 bis 30 Beratungsstunden sind nötig, um bemerkenswerte Fortschritte zu erzielen und Texte lesen, schreiben und verstehen zu lernen und einfache und auch komplizierte Rechenaufgaben zu bewältigen. Dann kann er mit der erlernten Methode selbst oder mit Hilfe seiner Eltern weiterarbeiten.
Sie werden sich fragen:

Wie ist das möglich? Insbesondere, wenn bei bisherigen Maßnahmen die Erfolge ausblieben?

Vielleicht haben Sie selbst schon einmal geahnt, dass im Legastheniker Begabungen schlummern? Mit den von uns verwendeten Methoden werden diese Begabungen gestärkt und systematisch genutzt, um bisherige Schwächen zu überwinden und Ängste abzubauen.

Die Vorteile sind unübersehbar:

Wir bauen auf den vorhandenen Stärken auf, ohne Stress, ohne Drill. Das stärkt das Selbstbewusstsein, macht schnell selbständig und damit unabhängig vom Berater.

Die Kosten sind niedrig,

wenn man sie mit anderen Therapiemaßnahmen vergleicht und wenn man sie am Erfolg misst: Ohne Qual lesen, schreiben, rechnen können, ist den Einsatz wert.

Die Nachteile:

Unsere Methode ist unkonventionell und daher noch nicht überall anerkannt. Die Kosten werden nur selten von öffentlichen Trägern übernommen.

 

Legasthenieberatung

Dr. med. Angelika Weidemann

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Anthroposophische Medizin GAÄD

Zugspitzstraße 8
82340 Feldafing     

Telefon 08157-4721     
angelika.weidemann@web.de

Ihr direkter Draht

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden